Meine Favoriten

Lesezeichen werden mit Hilfe von Cookies gespeichert. Wenn Sie Cookies in Ihrem Browser löschen, werden auch Ihre Präferenzen gelöscht.

Menu

Strategische Vermögensallokation und Verantwortliches Investieren

05.07.2019

Im September 2017 hat die Forschungskommission (Commission Recherche) des „Forum pour l’Investissement Responsable“ eine Arbeitsgruppe zum Thema Steuerung der strategischen Vermögensallokation und Aktiv-Passiv-Management als zugehöriger Ergänzung im Zusammenhang mit verantwortlichem Investieren ins Leben gerufen.

Strategische Vermögensallokation und Verantwortliches Investieren

In dieser Arbeitsgruppe waren neben CDC und Edmond de Rothschild Asset Management verschiedene institutionelle Investoren sowie Asset Manager, inklusive der La Française-Group vertreten. Ziel der Arbeitsgruppe war es, über die mögliche Integration der beiden Analyserahmen nachzudenken und die Schritte im Prozess der Vermögensallokation zu ermitteln, in denen eine Einbindung von ESG-Kriterien zum Tragen kommen könnte. Verschiedene Ergebnisse über die Bestandsaufnahme, Datenquellen und Anlegererwartungen wurden 2018 und Anfang 2019 vorgelegt. Die Ergebnisse werden bei der PRI in Person-Konferenz im September präsentiert.

Verantwortliches Investieren beruht allgemein darauf, ökologische, soziale und ethische Kriterien (kurz ESG, abgeleitet von den englischen Begriffen Environment, Social und Governance) in die bestehenden Anlageprozesse bei den Emittenten von Finanzinstrumenten zu integrieren. Demgegenüber steht die strategische Vermögensallokation, eine Technik, mit der die risikobereinigte finanzielle Rentabilität eines Portfolios maximiert werden soll. Dabei wird versucht, Diversifizierungsvorteile in Verbindung mit den vergangenen oder erwarteten Wertentwicklungen jeder Anlage zu erreichen. Wie lassen sich beide Ansätze miteinander verbinden? Eine „verantwortliche“ Vermögensallokation kann man sich als einen aus zwei Schritten bestehenden Vorgang vorstellen. Zunächst bindet man die ESG-Kriterien in den Anlageprozess für jede Anlageklasse (Aktien, Anleihen, Immobilien, Private Equity, Hedgefonds, usw.) ein, um „verantwortungsbewusste“ Engagements zu erzielen. Diese Engagements werden dann mit Hilfe klassischer finanzieller Optimierungstechniken durch die Suche nach einer effizienten Grenze kombiniert. Hierbei unterstellt man implizit, dass sich keine Diversifizierungsvorteile zwischen den Anlageklassen durch ESG-Kriterien ergeben und dass Diversifizierungsvorteile ausschließlich durch finanzielle Kriterien bewirkt werden.

Die aktuelle Finanzforschung umgeht das Problem, indem der mögliche Effekt von ESG-Kriterien auf die erwartete finanzielle Performance so weit wie möglich quantifiziert wird. Auf diese Weise soll der Analyserahmen unter dem klassischen Banner der Finanztheorie vereinheitlicht werden. In diese Richtung zielt nicht nur der von Carbon Delta vorgeschlagene Ansatz „Climate Value-at-Risk“, der durch einen Lenkungskreis für die „Task Force on Climate-related Financial Disclosures“ unter Beteiligung der Finanz-Initiative des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP FI) und der La Française Gruppe unterstützt wird, sondern auch das „Impact Management Project“. Hierbei handelt es sich um einen Ansatz einer Gemeinschaft aus Investoren und supranationalen Instanzen für die Festlegung einer effizienten „Impact“-Grenze, die die Optimierung von ESG-Bewertungen beim Portfolioaufbau berücksichtigt.

Aber auch Regulierungsbehörden haben ein Wörtchen mitzureden, denn europäische institutionelle Investoren müssen im Rahmen der Solvency-II-Richtlinie ihre Vermögensallokation durch Eigenkapital unterlegen. Diese Vorschriften betrachten bei den Eigenkapitalanforderungen ausschließlich finanzielle Risiken und keinesfalls Risiken, die in Zusammenhang mit ESG-Kriterien stehen. Auf die Einführung eines „Green Supporting Factors“ in Regulierungsvorschriften wird teilweise verwiesen, doch dieses kann zu einer gewissen Willkür führen. Eine finanzielle Quantifizierung von ESG-Kriterien bietet in dieser Hinsicht eine praktikable Lösung.

Die La Française Group vereint die Kompetenz mehrerer Verwaltungsgesellschaften auf verschiedenen Kontinenten. Unsere Webseite gewährt Ihnen Zugang zu allen für Sie relevanten Angeboten, abhängig von Ihrem Profil und dem Land Ihres Wohnsitzes.
Identifizieren Sie sich
1
Land
2
Spache
3
Profiltypologie
Land des ständigen Wohnsitzes
Spache
Profiltypologie
<p class="new-disclaimer__legal-notice">Bevor Sie den Inhalt dieser Webseite abrufen, bitten wir Sie, die Abschnitte „<a href="de/rechtliche-hinweise/" target="_blank">Rechtliche Hinweise</a>“ und „<a href="de/aktuelles-zur-gesetzgebung/" target="_blank">Rechtliche Neuigkeiten</a>“ zu Ihrem Schutz und zu Ihrem persönlichen Interesse aufmerksam zu lesen. Die Angaben in diesen Abschnitten enthalten bestimmte rechtliche und vorschriftsmäßige Einschränkungen, die auf alle Investoren, die der lokalen Gesetzgebung unterstehen, sowohl privater als auch professioneller Art, anwendbar sind. Ich habe die Nutzungsbedingungen dieser Internetseite gelesen und bin mit ihnen ab dem Moment des Besuchs als Privatperson oder professioneller Investor einverstanden. Im Anwendungsrahmen der europäischen Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID) bitten wir Sie um die Angabe des auf Sie zutreffenden Investorentyps:</p>
<p class="new-disclaimer__legal-notice">Bevor Sie den Inhalt dieser Webseite abrufen, bitten wir Sie, die Abschnitte „<a href="de/rechtliche-hinweise/" target="_blank">Rechtliche Hinweise</a>“ und „<a href="de/aktuelles-zur-gesetzgebung/" target="_blank">Rechtliche Neuigkeiten</a>“ zu Ihrem Schutz und zu Ihrem persönlichen Interesse aufmerksam zu lesen. Die Angaben in diesen Abschnitten enthalten bestimmte rechtliche und vorschriftsmäßige Einschränkungen, die auf alle Investoren, die der lokalen Gesetzgebung unterstehen, sowohl privater als auch professioneller Art, anwendbar sind. Ich habe die Nutzungsbedingungen dieser Internetseite gelesen und bin mit ihnen ab dem Moment des Besuchs als Privatperson oder professioneller Investor einverstanden. Im Anwendungsrahmen der europäischen Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID) bitten wir Sie um die Angabe des auf Sie zutreffenden Investorentyps:</p>
Wenn Sie weiter auf dieser Seite surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und anderen Tracern zu; diese ermöglichen es, Ihnen Informationen passend zu Ihrem Profil zu übermitteln, vereinfachen das Teilen von Informationen in den sozialen Netzwerken, erlauben Ihnen eine möglichst einfache Navigation und die Durchführung von Statistiken. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer „Cookies- und Datenschutzrichtlinie“ Weitere Infos.